Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Entgelt und zusätzliche Kosten


Die Höhe des Teilnahmeentgelts für die einzelnen Kurse ist in dieser Publikation angegeben.
Zusatzentgelte wie Materialkosten, Schnitte, Nutzungspauschalen, sind in voller Höhe vor Ort zu zahlen.

Mit Deiner Anmeldung verpflichtest Du Dich zur Zahlung des Entgelts unabhängig von Deiner Teilnahme (siehe Nr. 4 Rücktritt).

2. Zahlung


Durch die Anmeldung verpflichtest Du Dich zur Zahlung des Entgelts. Das Teilnahmeentgelt muss bis 2 Wochen vor Kursbeginn unter Angabe des jeweiligen Kurses auf folgendes Konto überwiesen oder im Laden bar bezahlt werden ansonsten erlischt Deine Anmeldung. Die Vergabe der Plätze erfolgt in Reihenfolge der Zahlungseingänge!

Kontoinhaber: Roswitha Eissing

IBAN:DE66 2005 0550 1251 1343 32
BIC: HASPDEHHXXX

Anmeldungen innerhalb der 2 Wochen vor Kursbeginn verpflichten zur sofortigen Zahlung.

3. Kursvoraussetzungen


Die Kurse können grundsätzlich nur stattfinden, wenn sich mindestens 3 Personen angemeldet haben.

Haben sich weniger Teilnehmer/innen angemeldet, entscheidet die Fa. HAIN über Schließung oder Weiterführung des Kurses. Bei Weiterführung macht HAIN Dir ein neues Vertragsangebot. Dabei kommen die Verkürzung des Unterrichts und/oder die Erhebung eines erhöhten Entgelts in Betracht. Bei Ausfall eines Kursleiters oder aus anderen Gründen, die die Fa. HAIN nicht zu vertreten hat, kann die Fa. HAIN ebenso vom Vertrag zurücktreten.

Kommt eine Veranstaltung nicht zustande, erstattet die Fa. HAIN das gezahlte Entgelt zurück.

Wird eine laufende Veranstaltung aus von der Fa. HAIN zu vertretenden Gründen abgebrochen, wird das Entgelt anteilig zurückgezahlt. Die Fa. HAIN behält sich für alle von ihr genutzten Veranstaltungsorte das Hausrecht vor. Unter bestimmten – gesondert geregelten Bedingungen – können Teilnehmer/innen vom weiteren Besuch der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

4. Rücktritt und Widerruf

A. Gesetzliches Widerrufsrecht nach BGB

Dein Widerrufsrecht

Du kannst Deine Anmeldung zu einer Veranstaltung der Fa. HAIN innerhalb einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen schriftlich (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt mit Zugang der Anmeldebestätigung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

Rosel Eissing
HAIN Hamburg, Wohwillstrasse 28, 20357 Hamburg
e-mail: info@hain.hamburg

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Für den Fall, dass der von Dir gebuchte Kurs noch nicht begonnen hat und Du innerhalb der Widerrufsfrist widerrufen hast, entstehen Dir weder Stornogebühren noch sonstige Widerrufskosten oder Gebühren und bereits entrichtete Teilnahmeentgelte werden zurückgezahlt.

Liegt kein wirksamer Widerruf vor, ist das volle Teilnahmeentgelt zu entrichten. Dies gilt unabhängig davon, ob Du nach einem unwirksamen Widerruf an den weiteren Terminen nicht mehr teilnimmst.

B. Rücktrittsbedingungen der Fa. HAIN zusätzlich zum gesetzlichen Widerrufsrecht

Wenn Du Deine Anmeldung stornieren willst, teile dies bitte in jedem Fall schriftlich mit. Dabei müssen die u.g. Fristen eingehalten werden.

Mündliche oder telefonische Abmeldungen oder schriftliche, telefonische oder mündliche Hinweise an die Kursleitung können wir leider nicht akzeptieren.

Die Nennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich.

Nichterscheinen gilt nicht als Rücktritt.

Nach Kursbeginn ist kein Rücktritt mehr möglich.

Die Rücktrittsfrist endet spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn.

Wird diese Frist nicht eingehalten, bist Du zur Zahlung des vollen Rechnungsbetrages verpflichtet. Bei ausgefallenen Veranstaltungen entstehen Dir selbstverständlich keine Kosten durch einen verspäteten Rücktritt.

5. Umbuchung

Wenn Du einen Kurs bis 14 Tage vor Beginn wechseln möchtest, wende Dich bitte schriftlich an die Anmeldung. Eine Umbuchung ist nur möglich, soweit im gewünschten Kurs ein Platz zur Verfügung steht.

6. Wechsel der Kursleitung

Die Fa. HAIN behält sich vor, aus wichtigen Gründen Kurse mit einer anderen Kursleitung als ausgeschrieben zu besetzen sowie den Veranstaltungsort zu wechseln. Die Fa. HAIN ist bemüht, notwendige Änderungen rechtzeitig mitzuteilen. Daraus entsteht kein Recht zur außerordentlichen Kündigung.

7. Haftung

Die Fa. HAIN haftet nicht bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder die zwingende Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen. Gleiches gilt für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen sowie deren persönliche Haftung. Eine vertragswesentliche Pflicht liegt vor, wenn sich die Pflichtverletzung auf eine Pflicht bezieht, auf deren Erfüllung der Teilnehmer vertraut hat und auch vertrauen durfte.

Für Unfälle auf dem Weg zum oder vom Veranstaltungsort wird von uns keine Haftung übernommen.

Die Teilnehmer haften für sich selbst, Eltern haften für ihre Kinder. Wir übernehmen keine Haftung bei Schäden und Verletzungen im Nähkurs.

8. Gutschein

Die Fa. HAIN bietet die Möglichkeit, Geschenkgutscheine für Veranstaltungen zu erwerben. Für Gutscheine gelten besondere Geschäftsbedingungen:

  • Der Gutschein berechtigt zur Teilnahme an einer oder mehreren Veranstaltungen bis zum Gesamtwert des Gutscheins.
  • Nach einer Frist von 2 Jahren (nach dem Ausstellungsdatum) verfällt der Anspruch auf Einlösung des Gutscheins.
  • Der Besitz eines Gutscheins berechtigt nicht zur Teilnahme an einer ausgebuchten Veranstaltung.
  • Der Gutschein ist bei Erwerb sofort zu bezahlen.
  • Gutscheine können weder ganz noch teilweise gegen Bargeld oder Rückzahlung von Geld eingetauscht werden.

9. Salvatorische Klausel

Gerichtsstand ist Hamburg (für Kaufleute).

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser Bedingungen bleibt die Wirksamkeit der Übrigen unberührt.

Stand: Januar 2017

adminAllgemeine Geschäftsbedingungen